Grand Cru

„Altenberg de Wolxheim”

Wolxheim

Auf der Karte entdecken
    • Gemeinde

      Wolxheim

    Der Altenberg am Fuße des Horn-Felsens liegt mitten im Weinbaugebiet von Wolxheim: 31,2 ha in hervorragender Lage profitieren hier auf einer Höhe von 200 bis 250 m von einem idealen Mikroklima. Das schotterreiche Kalk-Mergel-Terroir in der Verwerfungszone von Wolxheim hat einen Untergrund aus Liasgestein und Dogger.

    Der Altenberg eignet sich besonders gut für den Riesling, der hier eine Fläche von 18 ha einnimmt. Auch dem Gewürztraminer wird hier mit 8 ha alle Ehre gemacht.

    Zahlreiche Dokumente aus mittelalterlichen Archiven verdeutlichen das Interesse, das religiöse Kongregationen dem Weinbaugebiet von Wolxheim entgegenbrachten: das Bistum von Straßburg (Bischof Wernher im Jahr 1003), die Abtei von Hohenbourg (Mont Sainte-Odile 1188), die Benediktiner von Altdorf (1192) und das Hôpital de Strasbourg (Eigentumsregister 1320) besaßen weite Teile davon.

    Jüngere Zeugnisse sind ebenso vielsagend: Auch Auguste Stoeber, J.-L. Stoltz, Charles Gérard und Médard Barth preisen im Lauf der Jahre den Weinberg an. Ebenso De Grandidier, Archivar des Bistums und Historiker:

    Der Wein von Wolxheim genießt ein hohes Ansehen. Er wurde von Kaiser Napoleon I. hochgeschätzt. Der Altenberg produziert einen hochwertigen Wein: den berühmten Riesling.

    Die köstlichen, üppigen Weine des Altenberg de Wolxheim sind ausgezeichnete Lager- und Gastronomieweine, die im Lauf der Jahre einen starken, harmonischen Körper und feine Aromen entwickeln, wie sie für Kalk-Mergel-Böden typisch sind.

    Citation

    Eine raffinierte Eleganz ist der führende Eindruck dieses Grand Cru.

    In der Mitte, die von einer seltenen Finesse ist, umhüllt eine angenehme Geschmacksfülle einen breiten und integrierten, aber niemals aggressiven Säuregehalt. Seine Vollmundigkeit ist von einer Intensität gekennzeichnet, die subtile mineralische Aromen und einen frischen Touch von Menthol und sogar von Eukalyptus miteinander verbindet.

    Auch Kräuterteenoten von Verbene und Linde kommen oftmals in den Weinen zum Ausdruck. Die Riesling-Weine kommen mit der für sie charakteristischen Eleganz voll zur Geltung. Die Gewürztraminer-Weine erweisen sich als raffiniert und eine wunderbare Ausgewogenheit mildert den sortentypischen Ausdruck der Rebsorte.

    Romain Ilitis
    Bester Sommelier Frankreichs 2012 & Bester Handwerker Frankreichs 2015

    Consommation

    Auch wenn der Altenberg de Wolxheim schon nach 3 Jahren eine Wonne ist, kommen seine komplexe Aromapalette und sein vornehmer Charakter erst nach einer Entwicklung von 5 Jahren zu ihrer vollen Entfaltung.

    Bei früheren Jahrgängen: im Ansatz cremig, dann luftig und breit. Insgesamt bekömmlich, sehr eleganter Ausdruck.

    Lors de millésimes tardifs: ein Bekömmlichkeitsgefühl mit hochgradiger Präzision überflügelt die betörenden Aromen weißer Blüten.


    Accords

    Die Finesse der Altenberg-Weine passt zu feinen, erlesenen Speisen. Jakobsmuscheln, Seeohren oder Herzmuscheln: Muscheln mit feinem Fleisch oder Krustentiere sind hier zu empfehlen, dazu gerne auch ein Risotto. Geräucherter Fisch wie Lachs oder Forelle wird durch die für diesen Cru charakteristische Eleganz und Mineralität bekömmlich; der Wein wird sich hierbei selbst übertreffen.