Grand Cru

Hatschbourg

Hattstatt und Voegtlinshoffen

Auf der Karte entdecken
    • Gemeinde

      Hattstatt und Voegtlinshoffen

    Diese Anbaufläche im Süden des elsässischen Weinbaugebiets liegt an einer Schnittstelle zwischen den Kommunen Hattstatt und Voegtlinshoffen an einem Hang mit gleichmäßigem Gefälle auf einer Höhe zwischen 210 und 330 m.

    Die Böden auf schotterreichem Untergrund aus Kalk und Mergel, der in Richtung Tal mit Solifluktionsablagerungen und Lössschlamm bedeckt ist, erweisen sich als schwer und tief mit guter Entwässerung.

    Diese für den Weinbau besonders günstigen Bedingungen vereinigen sich mit einer sehr guten Lage nach Südsüdosten.

    Das 47,36 ha große Terroir eignet sich perfekt für Gewürztraminer, Pinot Gris und Riesling. Der Muscat bringt subtile Produkte hervor.

    Der Weinberg Hatschbourg, dessen Renommee schon seit geraumer Zeit besteht, taucht bereits in verschiedenen Dokumenten des Frühmittelalters auf. Verkaufsscheine aus dem 16. und 17. Jahrhundert belegen das Bestehen des Weinbergs und den hohen Preis seiner Weine.

    Die Weine des Grand Cru Hatschbourg zeichnen sich durch eine hervorragende Typizität, hochentwickelte Aromen und eine sichere Lagerungsfähigkeit aus.

    Citation

    Dieser Grand Cru hebt sich durch seine raffinierte Struktur hervor.

    Schon im Ansatz stellt sich ein schlankes, ausgefeiltes Geschmacksempfinden ein. Mit einer seltenen Ausgewogenheit kombiniert die Struktur eine breite, im Zuckergehalt manchmal großzügige Geschmacksfülle mit einem feinen, präzisen Säuregehalt. Der Wein kommt voluminös zur Geltung und spricht alle Geschmackspapillen an. Er entfaltet sich mit Erlesenheit und Feinheit mit einem Frischegefühl von Menthol oder Eukalyptus im Abgang.

    Der Riesling erzeugt durch seinen natürlichen Säuregehalt eine zusätzliche Spannung und belebt damit die Geschmacksfülle. Der Gewürztraminer kommt gebührend zur Geltung, denn die Ausgewogenheit der Struktur bringt seinen würzigen Charakter ohne Überschwang mit dem fruchtigen Genuss in Einklang.

    Romain Iltis
    Bester Sommelier Frankreichs 2012 & Bester Handwerker Frankreichs 2015

    Consommation

    Die Weine von Hatschbourg sollten 4 bis 5 Jahre im Keller gelagert werden, damit die Fülle eines jeden Weines ihre Ausgewogenheit findet. So haben die Aromen freies Feld, um voll und ganz zutage treten zu können.

    Bei frühen Jahrgängen: Noten von sehr reifen oder sogar kandierten Früchten dominieren den Geschmackseindruck. Der Wein fühlt sich vollmundiger an, mit einem Hauch von Honig.

    Bei späten Jahrgängen: der Geschmack bleibt voll, wird aber zugleich durch eine höhere Spannung belebt. Es werden betörende Aromen von Sukkulentenblüten wahrgenommen.


    Accords

    Die Weine von Hatschbourg verlangen nach Speisen mit reichhaltigem Geschmack. Flussfische wie Aal und Karpfen oder Flusskrebse sind Gerichte, die der kräftigen Struktur der Weine entsprechen, insbesondere, wenn sie mit einer cremigen Sauce serviert werden. Der Riesling trägt mit seiner Mineralität dazu bei, die geschmackliche Vielfalt der Fischgerichte zu akzentuieren. Der Gewürztraminer kann zu würzigeren Zubereitungen mit Safran oder Curry serviert werden. Auch für Blauschimmelkäse und Desserspeisen mit Früchten ist er bestens geeignet.